Manfred Schmutzer Header Bild

Epikur
Griechischer Philosoph  (342/341 bis etwa 270 v.Ch.)

bild epikur

Epikur gilt als philosophischer Gegenspieler Platons und seiner Nachfolger. Epikur wandte sein Denken entschieden dem Diesseits zu, der Sphäre der Sinne: mit Freude am Angebot der Natur teilhaben und sich auch damit zufrieden geben.

Heute würde man ihn vermutlich als "Materialisten" einstufen. Bedingung für  das "Zufriedensein" ist die "Überwindung der Furcht", die der Mensch vor Tod und Strafe der Götter empfindet. Von Epikur sind kaum irgendwelche Schriften überliefert. Aber seine Lehre hatte viele Anhänger und so sind die meisten wesentlichen Inhalte bekannt, berühmt ist eine Publikation von Lukrez "De rerum natura", aber auch Cicero, Plutarch und andere haben seine Gedankengänge geschätzt und geholfen sie zu überliefern. Ein Grund, warum seine Schriften nicht erhalten sind, dürfte darin liegen, dass ihn die christliche Kirche verteufelte und folglich viele seiner Schriften gezielt vernichtet worden sein dürften.

Epikur war Anhänger der atomistischen Lehre Demokrits, dessen sämtliche Schriften Plato vernichten lassen wollte. Das sagt einiges über den berühmtesten Philosophen des Abendlandes aus! Epikur lehrte wie Demokrit, dass die Seele sterblich sei. Das macht schon einiges der abendländischen Ablehnung verständlich. Trotz allem forderte er eine bejahende Einstellung zur Wirklichkeit, auch angesichts des Schmerzvollen, des Leides, der Vergänglichkeit.

Nur die Philosophie könne dem Menschen Befreiung von Ängsten verschaffen. "Philosophie" meint dabei jene Tätigkeiten, die zum Verständnis und zum Erkennen eines Gegenstands führen. Diese Philosophie lehrte er seinen Freunden in einem Garten (You see?), zu diesen  Personen gehörten auch Frauen, Sklaven und "Ungebildete", ein Umstand, der damals nicht selbstverständlich war. Seine egalitäre Einstellung ließ ihn Ruhm und öffentliche Anerkennung, heute würde man "Karriere" sagen, sowie Reichtum meiden. "Lebe im Verborgenen", war sein Leitsatz.

 

_______________________________________________________________________________________________
Home | Woo-do-you | Anthologie | Audio | Caementarius | Etymologien | Sentenzen | Agora | Neuigkeiten | Site Map
© KS | Letzter update 12 Oktober 2017
Zitat: Scientia et potentia in idem coincidunt Scientia et sapientia numquam coincidunt